Sterne und Blüten

Auch in diesem Bereich gibt es sehr viele unterschiedliche Falt-Möglichkeiten. Neben den modularen Objekten gibt es Modelle, wo zunächst ein quadratisches Blatt in ein Fünf-, Sechs- oder Achteck verwandelt werden muß, bevor die eigentliche Blüte oder Stern entstehen kann.

David Martínez ist der Autor dieser schönen Blüten.

Diese Seerose stammt von der polnischen Origami-Künstlerin Joanna Sobczyk.

Diese Blumen stammen von Jo Nakashima (gelb-rote Blüte - "Daisy-Flower"), die Tulpe ist von Tomoko Fuse und die Rose von Masahiro Ichigawa. Der Topf und Stengel bestehen jeweils aus einem Blatt Papier und der Autor ist Jo Nakashima. Die Blütenblätter der Rose stammen von Tadashi Mori.

Die Sterne und Blüten in diesem Album sind von Tomoko Fuse.

Die folgenden Sterne sind von der deutschen Origami-Künstlerin Carmen Sprung.

Die nächsten Sterne sind von Maria Sinayskaya.

Die ersten beiden Sterne in unterschiedlichen Ausführungen stammen von José Meeusen und der letzte Stern ist von Taiko Niwa.

Dieser Stern namens Sparaxis-Star stammt von Ekaterina Lukashewa und kann auch zu einem 30teiligen Kusudama zusammengefügt werden. Ursprünglich wird er aus sechs Modulen gefaltet, mir persönlich gefällt er aber mit sieben Modulen besser.

Die hier gezeigten Blüten stammen von Tomoko Fuse. Ich habe sie als Tischdekoration für eine Hochzeit gefaltet und sie anschließend in einer Collage verarbeitet.